Harris Williams & Co. berät Pan Am Holdings, Inc. beim Verkauf an den japanischen strategischen Käufer ANA Holdings, Muttergesellschaft von All Nippon Airways

Harris Williams & Co. verzeichnet anhaltende Dynamik bei strategischen Käufern in Asien
August 22, 2013

Harris Williams & Co., eine führende Investmentbank für den Mittelstand mit Schwerpunkt auf weltweite M&A Beratung, gibt den Verkauf von Pan Am Holdings, Inc. und deren Tochtergesellschaften bekannt, einschließlich Pan Am International Flight Academy, Inc. (Pan Am), einem der größten unabhängigen Anbieter von Flugsimulations- und Flugtrainingsdienstleistungen weltweit. Das Unternehmen wurde von ANA Holdings Inc. (ANA), Muttergesellschaft von All Nippon Airways Co., Ltd, für US$ 139,5 Millionen  übernommen. Harris Williams & Co. agierte als exklusiver Berater von Pan Am, einer Portfoliogesellschaft von American Capital, Ltd. (American Capital; NASDAQ: ACAS). Die Transaktion wurde am 22. August 2013 abgeschlossen und von Jon Nemo, Chris Rogers, Doug Kinard und Chris Smith aus der Aerospace, Defense & Government Services (ADG) Group von Harris Williams & Co. federführend betreut.

„Pan Am hat eine sehr gute Reputation und ausgewiesene Erfahrung im Pilotentraining, einem globalen Markt, dem für die kommenden Jahre ein hohes Wachstum vorausgesagt wird“, sagte Chris Rogers, Director bei Harris Williams & Co. 

„Diese strategische Akquisition wird es ANA ermöglichen, das Wachstumspotenzial – insbesondere in Asien - besser auszuschöpfen und die Ausweitung der eigenen weltweiten Aktivitäten in diesem Markt zu beschleunigen“, sagte Jon Nemo, Managing Director bei Harris Williams & Co.

Aus Sicht von Harris Williams & Co. bestätigt der Pan Am-Verkauf das wachsende Interesse asiatischer Käufer an internationalen Akquisitionen. Im Mai agierte Harris Williams & Co. als exklusiver Berater von Alma Lasers beim Verkauf des Unternehmens an Fosun International, einen strategischen Käufer aus China, für US$ 220 Millionen.

Pan Am mit Sitz in Miami, FL, ist aus der Flugtrainingseinheit der ehemaligen Pan American World Airways entstanden und verfügt in diesem Geschäft über eine der bekanntesten Marken der Welt. Als externer Pilotenausbilder bietet das Unternehmen Flugsimulator-Trainings für mehrere der aktuell in Betrieb befindlichen Flugzeugplattformen. Der breite Kundenstamm des Unternehmens umfasst eine Vielzahl inländischer und internationaler Passagier- und Frachtfluggesellschaften. Pan Am betreibt neun Ausbildungszentren in den USA und Japan. Das Schulungsangebot umfasst mehr als 200 verschiedene Pilotenausbildungsprogramme.

American Capital ist eine börsennotierte Private-Equity-Gesellschaft und ein weltweit tätiger Vermögensverwalter. American Capital akquiriert, zeichnet und verwaltet Private-Equity-Investitionen im mittleren Marktsegment, Leveraged Finance, Immobilienanlagen und strukturierte Produkte – sowohl direkt als auch über das eigene Asset-Management-Geschäft. American Capital verwaltet ein Vermögen von insgesamt US$ 21 Milliarden. Diese Summe umfasst die in der eigenen Bilanz gehaltenen Vermögenswerte sowie Gebühren generierende Vermögenswerte, die von verbundenen Managern mit einem verwalteten Vermögen von insgesamt US$ 119 Milliarden einschließlich gehebelter Aktiva verwaltet werden. American Capital und dessen Schwesterunternehmen European Capital unterhalten acht Niederlassungen in den USA und Europa und engagieren sich in Transaktionen mit einem Volumen von US$ 10 Millionen  bis US$ 750 Millionen.

ANA ist eine Holdinggesellschaft für Unternehmen wie All Nippon Airways Co., Ltd, die Low-Cost-Airline Peach Aviation Limited und die Handelsgesellschaft All Nippon Airways Trading Co., Ltd. Mit der 2011 gegründeten panda Flight Academy Inc. verfügt ANA bereits über einen etablierten Anbieter von Pilotenausbildungen.