Harris Williams & Co. berät SRS Distribution beim Verkauf an Berkshire Partners

February 28, 2013

Richmond, VA, 28. Februar 2013 – Harris Williams & Co., eine führende Investmentbank für den Mittelstand mit Schwerpunkt auf weltweiter M&A Beratung, gibt den Verkauf von SRS Distribution Inc. (SRS), einer führenden Vertriebsgesellschaft für Dachdeckerartikel und zugehörige Materialien in den USA, an Berkshire Partners bekannt.  SRS war ein Portfoliounternehmen von AEA Investors LP (AEA). Harris Williams & Co. war als Berater von SRS tätig.  Die Transaktion unter der Leitung von Mike Hogan, Chris Williams, Ryan Nelson und Brent Spiller (alle Richmond) wurde am 28.02.2013 abgeschlossen.

„SRS ist eine bemerkenswerte Plattform für Bauprodukte mit einer beeindruckenden Wachstumsbilanz und einem erstklassigen Management-Team.  Die Zusammenarbeit mit Ron Ross (CEO) und seinem Team auf der Suche nach einem neuen Partner, der die Zukunftsvision des Unternehmens teilt, war mir eine große Freunde.  Wir arbeiten schon seit langem mit dem AEA-Team zusammen und haben uns sehr gefreut, sie bei dieser Transaktion vertreten zu dürfen“, so Mike Hogan, Managing Director von Harris Williams & Co. 

2012 war Harris Williams & Co. zudem als alleiniger Berater für die Roofing Supply Group (RSG) tätig, einem weiteren führenden Anbieter von Dachdeckerartikeln und zugehörigen Materialien.  „Die Transaktion mit SRS ist ein erneutes Beispiel für das starke Investoreninteresse s an Unternehmen aus der Bauprodukt- und Baumaterialienbranche.  Wir gehen davon aus, dass die anhaltende Erholung der Neubaubranche den M&A-Aktivitäten in diesem Sektor auch weiterhin Schub verleihen wird“, ergänzt Ryan Nelson, Director von Harris Williams & Co.

SRS, mit Hauptsitz in McKinney, TX (USA) betreibt ein landesweites Netz unabhängiger Dachartikelanbieter für professionelle Dachdecker.  Seit der Gründung im Jahr 2008 hat sich das Unternehmen als einer der am schnellsten wachsenden Bauproduktvertriebe des Landes mit heute 84 Standorten in 28 Bundesstaaten der USA etabliert. 

AEA wurde 1968 von den Familien Rockefeller, Mellon und Harriman sowie S.G. Warburg & Co. als privates Investmentvehikel für eine ausgewählte Gruppe von Industriellen mit erheblichem Anlagevermögen ins Leben gerufen.  Zu den aktiven Einzelinvestoren von AEA gehört ein außergewöhnliches Netz von mehr als 75 äußerst erfolgreichen Geschäftsleuten, Industriellenfamilien und ehemaligen Spitzenpolitikern.   Heute sind die mehr als 60 Investmentexperten von AEA global mit Niederlassungen in New York, Connecticut, London, München, Hong Kong und Shanghai tätig.  Das Unternehmen verwaltet Fonds mit einem angelegten und verwalteten Kapital von mehr als

6 Mrd. US-Dollar, einschließlich der fremdfinanzierten Übernahmen von mittelständischen und kleinen Unternehmen  sowie Mezzanine- und Senior Debt-Investitionen.   AEA Private Equity tätigt Investitionen in vier Sektoren: Hochwertige Industrieprodukte, Spezialchemikalien, Konsumgüter/Einzelhandel und Dienstleistungen

Berkshire Partners, die in Boston ansässige Investitionsgesellschaft, hat seit 1986 über acht Investmentfonds mit einer Gesamtkapitalbindung von 11 Mrd. US-Dollar in mehr als 100 mittelständische Unternehmen investiert.  Berkshire konnte so hochspezialisierte Branchenerfahrung in verschiedenen Bereichen, darunter Konsumgüter und Einzelhandel, Business Services, industrielle Fertigung, Transport und Kommunikation, sammeln.  Berkshire arbeitet seit langem sehr erfolgreich mit den Management-Teams der Portfoliounternehmen, zusammen mit dem Ziel, diesen zu mehr Wachstum und damit dauerhaft zu erstklassigen Investitionsrenditen zu verhelfen.  Derzeit tätigt die Gesellschaft Investitionen aus dem Berkshire Fund VIII, einem 2011 aufgestellten Fonds über 4,5 Mrd US-Dollar. Berkshire beabsichtigt, zwischen 50 und 500 Mio. US-Dollar Anlagenkapital in jedes Portfoliounternehmen zu investieren.